27. Mai – 10. Juli 2011 | Kunsthalle Luzern

Eröffnung: 26. Mai 2011 | 19 Uhr
mit einer Sound Performance von Pe Lang

KünstlerInnen: Christian Gonzenbach, Sylvia Hostettler,
Pe Lang, Wenfeng Liao, Ping Qiu, Pablo Ventura & Daniel Bisig,
Hina Strüver & Mätti Wüthrich.

Die Ausstellung präsentiert Werke, die an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft entstanden sind. Während eines neunmonatigen Stipendiums an verschiedenen Schweizer Forschungsinstituten haben KünstlerInnen tiefe Einblicke in die wissenschaftliche Arbeit
über Forschungsthemen wie Biodiversität, Künstliche Intelligenz, Teilchenphysik und Mikrotechnologie erhalten.

think art – act science
stellt vorgefasste Wahrnehmungen und verschiedene Wissensformen zur Disposition. Sie bietet eine Plattform für den interdisziplinären Diskurs zwischen Kunst, Technologie und Gesellschaft sowie die Eröffnung wechselseitiger Perspektiven auf das Zusammenspiel von Wissenschaft und Kultur.

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Swiss artists-in-labs program (ZHdK Zürich, ICS) und der Kunsthalle Luzern, kuratiert von Irène Hediger.

Realisiert mit der Unterstützung von: Minerva Kunststiftung, Lachen; Pro Helvetia; ZHdK Zürcher Hochschule der Künste.

Szenografie:

Fontana. Hunziker.
Design Works
www.fontanahunziker.com

www.kunsthalleluzern.ch | www.thinkartactscience.com | www.artistsinlabs.ch

kunsthalle luzern

bourbaki
postfach 3202
löwenplatz 11
6004 luzern

 

The are no comments posted for this entry. Be the first to comment!

Leave a Reply